Anzeige
 
29.02.2016 11:41
Kickerspenden für Notunterkünfte

Gauselmann hilft Flüchtlingen


Die Gauselmann Gruppe spendete zwei Fußball-Kicker an Flüchtlingsunterkünfte im DRK-Sophienhaus Bad Salzuflen und in der Turnhalle Südhemmern. Damit wird rund 400 Flüchtlingen Abwechslung geboten.

"Die Kicker werden fast durchgängig bespielt. Es ist schön, unseren Bewohnern nun mehr Abwechslung bieten zu können", berichtet Sara Weege, Sozialkraft DRK. In der Flüchtlingsaufnahmestelle in Bad Salzuflen leben derzeit 350 Flüchtlinge, denen das DRK Deutschunterricht, Bastelstunden, gemeinsames Musikhören und Kinderbetreuung anbietet.

Auch in der Flüchtlingsnotunterkunft in der Turnhalle Südhemmern, in der zurzeit über 40 Männer leben, ist der Kicker laut Susanne Steuber, Koordinatorin der Flüchtlingshilfe Südhemmern, nicht mehr wegzudenken: "Mit dem Kicker können wir den Männern ein umfangreicheres Unterhaltungsprogramm bieten. Insbesondere in ländlichen Regionen ist das wichtig." Neben dem Kicker stehen hier Brettspiele für die Flüchtlinge bereit, auch die Teilnahme an einem Deutschkurs wird angeboten.

Foto: Nils Rullkötter, Gauselmann Gruppe (l.), übergibt den Fußball-Kicker für die Flüchtlinge in der Notunterkunft an Susanne Steuber von der Flüchtlingshilfe Südhemmern (2.v.l.).