Anzeige
Anzeige
 
06.08.2012 09:03
Besteuerung von Sportwetten

Fünf Prozent auf alle Wetteinsätze


In einer Sitzung Ende Juni hat der Bundestag dem Gesetz zur Besteuerung von Sportwetten zugestimmt. Auf alle Wetteinsätze wird eine Steuer von fünf Prozent erhoben, unabhängig davon ob die Wette ortsgebunden oder über das Internet erfolgt.

Bisher wurden nur Wetten erfasst, die im Inland veranstaltet werden. Nach der Neuregelung werden nun auch Wetten besteuert, wenn der Spieler bei Abschluss des Wettvertrages bei einem ausländischen Anbieter - zum Beispiel übers Internet - in Deutschland wohnt oder sich großenteils hier aufhält. Für sämtliche Sportwetten gilt ein Steuersatz von fünf Prozent des Spieleinsatzes. Diese Steuer ist vom Veranstalter abzuführen.

Das Gesetz ist zeitgleich mit dem Glücksspieländerungsstaatsvertrag am 1.Juli 2012 in Kraft getreten.