Anzeige
Anzeige
 
06.01.2016 09:31
Studie zu Zielen für 2016

Deutsche wünschen sich Zeit


"Weniger statt mehr" lautet für viele das Jahresziel 2016. Die Deutschen wünschen sich für das Jahr 2016 weniger Stress und mehr Zeit für sich selbst, für Freunde, für die Familie und damit für individuelle und soziale Bedürfnisse. Dies geht aus einer aktuellen Repräsentativbefragung der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen hervor. Knapp hinter dem Zeitwunsch folgt für 2016 die Absicht, mehr finanzielle Rücklagen zu bilden: Mehr als die Hälfte der Deutschen will sparen.

Die Top 3 der persönlichen Ziele der Deutschen spiegeln das Bedürfnis nach Zeit wider. "In einer immer schnelllebigeren Welt, die wenig Beständigkeit und Zeit zum Durchatmen bietet, wird Zeit zum kostbarsten Gut. Durch die zunehmenden Anforderungen im und an den Beruf, die ständig steigenden Möglichkeiten in der Freizeit und die fortwährenden Aufgaben des Alltags haben viele Bürger zunehmend das Gefühl, dass die Zeit für die wichtigen Dinge im Leben zu kurz kommt", kommentiert der Wissenschaftliche Leiter der BAT-Stiftung, Prof. Dr. Ulrich Reinhardt, die Ergebnisse.

Weiteres Ergebnis der Studie: Ziele, die zur Selbstverwirklichung und zum Entdecken neuer Möglichkeiten dienen, treten deutlich in den Hintergrund. Nur jeder fünfte Deutsche will beruflich durchstarten.

Die Stiftung für Zukunftsfragen mit Sitz in Hamburg ist eine gemeinnützige Stiftung zur Erforschung der Zukunft der Gesellschaft und wird vom Tabakhersteller British American Tobacco finanziert.