Anzeige
 
14.01.2016 11:16
Politisches Gespräch in Nordrhein-Westfalen

Branche trifft NRW-Wirtschaftsminister


Auf Einladung des Bundesverbands der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) trafen Wolfgang Pütz und Andreas Wardemann vom DAV-Vorstand (rechts) sowie Klaus Leßmann, Vorstand beim Forum, am Montag, dem 11. Januar, den Wirtschaftsminister des Landes NRW, Garrelt Duin, in den Räumen des Wirtschaftsministeriums.

Wichtige Themen waren hierbei der Ablauf der Übergangsfrist zum 30.11.2017 und damit der Abbau von Geldspielgeräten in den Mehrfachkonzessionen. Die drohende Schließung von Betrieben bei der Anwendung der Abstandsregelung kam ebenso zur Sprache. Auch über die Ausuferung der Vergnügungssteuersätze in den Städten und Kommunen wurde diskutiert.

Der Wirtschaftsminister sagte zu, bei Fragen jederzeit auf die Branche zuzukommen. Es ginge nicht darum, eine ganze Branche zu vernichten. Gesellschaftliche und wirtschaftliche Interessen müssten gegeneinander abgewogen werden.